___________________________

www.andzoe.de

Andreas zöllner

____ ____ __________________________________________________
 

Home

Musik

Grundlos vergnügt
Reiser/Gundermann
Jakobsweg 2017 Spanien
Liebeslieder
Adventskonzerte
Musik für Hochzeiten ...

Seminare

Bücher / CDs

Vorübergehend

Termine

Person

5G



Kontakt/Impressum
Datenschutz

Newsletter

 

 

 

 

Adventskonzerte 2019 - Andreas Zöllner - Solo

"Was ich noch zu sagen hätte - Wohl zu der halben Nacht"

WeihnachtsWinterWonneWunderlieder

Eigene Lieder, Vertonungen deutscher Dichter, Chansons von überall
und die guten alten Weihnachtslieder
erzählen über
das Licht im Dunkel, das Große im Kleinen, das Leben im Tod ...

Hier die Liedtexte des aktuellen Programms: pdf

20 Konzerte in der Adventszeit in Wohnzimmern und an anderen schönen kleinen Orten.
Das Konzert dauert etwa eine Stunde.
Ringsherum ist Zeit für Gespräche, gemeinsames Singen, Weihnachtsplätzchen oder ...

      Der nächste Buddha wird nicht in Form eines Individuums erscheinen.
Der nächste Buddha könnte die Form einer Gemeinschaft annehmen, einer Gemeinschaft, welche Mitgefühl und liebevolle Zuwendung übt, einer Gemeinschaft, welche ein achtsames Leben übt.
Dies könnte unser wichtigster Beitrag sein für das Überleben der Erde.
Thich Nhat Hanh

Rückmeldungen von den letzten Jahren:
"...danke für den Segen den du verbreitet hast..."
"...danke nochmals für den gestrigen Abend, für Lieder und Gespräch, Schönheit, Wohlgefühl und Denkanstöße..."
"...für mich war die Freude auf Dein Kommen, das Konzert und die Gespräche eigentlich das Schönste im Advent..."
"...Das war ein so wunderbar berührendes Programm zum Träumen und Schmunzeln. Ich habe so viele wunderbare beseelte Eindrücke/Rückmeldungen von den Anderen bekommen. Du hast uns eine riesengroße Freude gemacht..."


Die öffentlichen Termine finden sich hier: Termine

____ Das Große im Kleinen

Du sprichst, das Große kann nicht
in dem Kleinen sein,
den Himmel schließt man nicht
ins Erdenstüpfchen ein.

Komm, schau der Jungfraun Kind,
so siehst du in der Wiegen
den Himmel und die Erd
und hundert Welten liegen.

Angelus Silesius